Gera-Radweg

    Die insgesamt 75 km lange Tour beginnt an der Schmücke am Rennsteig in 916 m Höhe (direkte Anbindung zum Rennsteig-Radwanderweg). Von da geht es hinunter über Elgersburg (mit Schloss) nach Geraberg mit seinem Ersten Deutschen Thermometermuseum. Über Plaue kommen Sie nach Arnstadt, in die älteste Stadt Mitteldeutschlands. Generationen von "Bachen" lebten in Arnstadt. In der Bachkirche war Johann Sebastian Bach Organist. In der über 1.300 Jahre alten Bachstadt gibt es viel zu sehen: Europas größte Puppenstadt "Mon Plaisir", das Stadtmodell "Arnstadt um 1740" in Thüringens ältestem Gartenhaus und in der Nähe die Burgen "Drei Gleichen". Für Dampfbahnfreunde hält das Museum für Dampflokomotiven besondere "Schätze" bereit.

    Vorbei an Schloss Molsdorf erreichen Sie die Landeshauptstadt Erfurt. Zu den vielen touristischen Attraktionen der Stadt gehören das einzigartige Ensemble von Dom St. Marien und der Kirche St. Severi, die Zitadelle Petersberg, die längste komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße Europas, die Krämerbrücke, das Rathaus und die Erfurter Gartenbauausstellung sowie das Augustinerkloster. Auf den letzten Kilometern der Tour können Sie noch die Schwellenburg in Kühnhausen und Gebesee mit seinem Barockschloss erkunden. Der Radweg eignet sich für Familien, Kulturinteressierte und Tourenradler.

    Routendaten

    Gesamtlänge:
    75 km

    Länge in Thüringen:
    75 km

    Ausgangspunkt in Thüringen:
    Schmücke/Gehlberg

    Endpunkt in Thüringen:
    Gebesee

    Höhenunterschied:
    150 bis 916 m über NN

    Schwierigkeitsgrad:
    leicht bis mittel

    Beschaffenheit des Weges:
    43 km Asphalt, 2 km Pflasterstraße, 21 km Schotter, 9 km Waldweg

    Link zum Radweg:
    www.geraradweg.de