15.04.2014

    Start in die Fahrradsaison

    Gepäckboxen für Radtouristen stehen in Erfurt bereit

    Der Fahrradtourismus bildet eines der wichtigsten touristischen Nachfragesegmente in Deutschland. Radfahren ist nahezu überall möglich. Per Fahrrad lassen sich nicht nur die Naturlandschaften erleben, zunehmend werden auch Städte mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten für diese Zielgruppe erschlossen.

    Auch in Erfurt ist ein deutlich gestiegenes radtouristisches Aufkommen zu beobachten. An der Erfurt Tourist Information am Benediktsplatz kreuzen sich zwei bedeutende Thüringer Radwege: der Radfernweg Thüringer Städtekette und der Geraradweg. Die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH engagiert sich seit mehreren Jahren für den Ausbau der radtouristischen Infrastruktur und die aktive Bewerbung dieser beiden überregional bedeutenden Radwege. Im Unternehmen ist die Geschäftsstelle und Leitung der AG Radfernweg Thüringer Städtekette angesiedelt, ebenso besteht eine aktive Mitarbeit in der AG Geraradweg.

    Um den Radtouristen vor Ort einen optimalen Service zu bieten, wurde nun der Service für Radfahrer erneut erweitert und im Innenhof der Erfurt Tourist Information neun Gepäckboxen für Radfahrer aufgestellt. Diese sind während
    der Öffnungszeiten der Erfurt Tourist Information zugänglich und bieten in dieser zentralen Innenstadtlage den Fernradlern die Möglichkeit, ihr Gepäck sicher zu verstauen, um unbeschwert die historische Altstadt zu erkunden.

    Doch nicht nur Gästen der Stadt sondern auch den Erfurtern stehen die Gepäckboxen zur trockenen und sicheren Unterbringung ihrer Einkäufe zur Verfügung. Wer beispielsweise nach einem Einkauf noch einen Kaffee auf dem Wenigemarkt genießen möchte, kann seine Einkaufstüten sicher in den neun Boxen verstauen. Radtouristen und Erfurter können das attraktive Serviceangebot für eine einmalige Gebühr von 2 € nutzen.


    Finanziert wurden die Radgepäckboxen aus Fördermitteln der Impulsregion Erfurt – Weimar – Jena – Weimarer Land. In Kürze werden an drei weiteren Standorten entlang des Radfernweges Thüringer Städtekette Gepäckboxen für Fernradler aufgestellt: in Weimar an der Weimarhalle, in Jena am Volksbad und im Kreis Weimarer Land in Mellingen.

    Dem Fahrradtourismus sind laut Studie des DTV (Deutscher Tourismusverband) rund 153 Mio. Tagesreisen und 22 Mio. Übernachtungen pro Jahr zuzuordnen. Basis ist ein touristisches Radwegenetz von rund 75.000 km Länge und intensive Marketingaktivitäten der Tourismusbranche. Gesamtumsätze in Höhe von über 9 Mrd. Euro pro Jahr unterstreichen den wirtschaftlichen Stellenwert des Fahrradtourismus. Das stärkere ökologische Bewusstsein, der Wunsch nach Aktiv- und Wellnessurlaub sowie steigende Energiepreise machen Radurlaub zu einer attraktiven Reise- und Urlaubsform.


    Pressekontakt:
    Elisabeth Fahrig
    Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
    Tel.: + 49 361/ 66 40 130
    Fax: + 49 361/ 66 40 135
    staedtekette@erfurt-tourismus.de
    www.erfurt-tourismus.de


    Download Pressemitteilung
    2014-04-15_PM_Gepäckboxen_ETMG.pdf


    Weitere Pressemitteilungen

    Mit dem Fahrrad auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten

    Radfahren auf historischen Pfaden zwischen den 19 Thüringer Städten.

    Die AG Radfernweg Thüringer Städtekette zieht positive Bilanz für 2010

    Wer mit dem Fahrrad in Thüringen unterwegs ist, der kommt am Radfernweg Thüringer Städtekette nicht vorbei. Der Weg verbindet auf 225 km die...

    Service & Kontakt