24.11.2010

    Die AG Radfernweg Thüringer Städtekette zieht positive Bilanz für 2010

    Wer mit dem Fahrrad in Thüringen unterwegs ist, der kommt am Radfernweg Thüringer Städtekette nicht vorbei. Der Weg verbindet auf 225 km die Lan-deshauptstadt Erfurt mit 6 weiteren schönen Thüringer Städten und führt durch landschaftlich reizvolle Gegenden des Freistaats.

    Wer mit dem Fahrrad in Thüringen unterwegs ist, der kommt am Radfernweg Thüringer Städtekette nicht vorbei. Der Weg verbindet auf 225 km die Landeshauptstadt Erfurt mit 6 weiteren schönen Thüringer Städten und führt durch landschaftlich reizvolle Gegenden des Freistaats.

    Um die touristischen Angebote für Radurlauber in Thüringen durch die Entwicklung des Radfernweges Thüringer Städtekette weiter auszubauen, kooperieren seit dem Jahr 2005 Touristiker sowie Stadt- und Regionalplaner der 13 anliegenden Gebietskörperschaften, Vertreter verschiedener Ministerien, die Thüringer Aufbaubank, das Büro Radplan sowie die Thüringer Tourismus GmbH in der Arbeitsgruppe Radfernweg Thüringer Städtekette. "Die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren zeigt sich nicht zuletzt an der hohen Zahl der Reiseveranstalter, die den Radfernweg Thüringer Städtekette in ihr Angebot aufgenommen haben und an den zahlreichen Vorstellungen des Radfernweges auf verschiedenen Internetseiten", weiß die Leiterin der Arbeitsgruppe und Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH Frau Dr. Carmen Hildebrandt zu berichten.

    Anfang November trafen sich alle Kooperationspartner zur halbjährlichen Arbeitsgruppensitzung im Erfurter Rathaus, um die im Jahr 2010 abgeschlossenen Projekte auszuwerten. Zu diesen gehörte unter anderem die Ausschilderung des Radfernweges. Eine Test-Befahrung durch die AG-Mitglieder im September zeigte, dass der Radfernweg vollständig ausgeschildert ist und das Projekt erfolgreich umgesetzt wurde. Um die Qualität der Ausschilderung dauerhaft zu gewährleisten, werden alle Schilder im kommenden Jahr mit einem Serviceaufkleber versehen. Auf ihm ist die Telefonnummer der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH vermerkt, so dass Radfahrer mögliche Schäden an den Schildern direkt per Telefon mitteilen können. Darüber hinaus wurde beschlossen, dass die Mitglieder jedes Jahr den in ihrem Verantwortungsbereich liegenden Abschnitt befahren und auf Schäden selbstständig prüfen.

    Ein besonders gelungenes Projekt aus diesem Jahr war der Start des Internetauftritts www.thueringer-staedtekette.de. Jeder Radfahrer kann sich nun auf dieser Seite beispielsweise über den Streckenverlauf, die verschiedenen Etappen und das Höhenprofil des Radfernweges schlau machen. Außerdem werden die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele entlang des Weges vorgestellt. Mit Schwung geht es im kommenden Jahr weiter, denn für 2011 wurden die Erweiterung des Internetauftritts und die Ausstattung des Radfernwegs mit Ortseingangs- und Informationstafeln als weitere Verbesserungen beschlossen.

     

    Kontakt und weitere Informationen:

    Verein Städtetourismus in Thüringen e.V.
    c/o Erfurt Tourismus & Marketing GmbH
    Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt
    Telefon: 0361 – 66 40 235
    Fax: 0361 – 6640199
    staedteverein@erfurt-tourismus.de
    www.thueringer-staedtekette.de


    Download Pressemitteilung
    Pressemitteilung_Positive_Bilanz_fuer_2010.PDF


    Weitere Pressemitteilungen

    Mit dem Fahrrad auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten

    Radfahren auf historischen Pfaden zwischen den 19 Thüringer Städten.

    Service & Kontakt