Dummy

Mi 04.12. 10:00 Uhr

Demokratie aus Weimar. Die Nationalversammlung 1919

Sonderausstellung zum 100. Jahrestag des Beginns der Weimarer Nationalversammlung.

In Weimar wurde 1919 ein wichtiges Kapitel deutscher Demokratiegeschichte geschrieben: Im Nationaltheater tagte vom 6. Februar bis zum 21. August die verfassunggebende Deutsche Nationalversammlung. Am 31. Juli 1919 wurde mit der "demokratischsten Verfassung der Welt" das erste deutsche demokratische Grundgesetz verabschiedet. Am Theater wurde die schwarz-rot-goldene Fahne gehisst. Die Sonderausstellung thematisiert das gleichermaßen lokal wie überregional bedeutende Ereignis Nationalversammlung 1919 in Weimar und damit den hoffnungsvollen Neubeginn der Weimarer Republik nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Zahlreiche zeitgeschichtliche Originalobjekte, Filme, Plakate, Modelle, Medaillen und Dokumente verdeutlichen anschaulich das damalige politische Ringen um die Zukunft Deutschlands.

In der Ausstellung wird ein Audio-Guide angeboten (dt./engl./franz.).

Zur Ausstellung ist ein reich bebilderter Begleitband erschienen (dt./engl.).

 

(Für Kinder und Schüler besteht freier Eintritt.)

 

Hinweis: Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen:

Von Karfreitag (30.03.2018) bis einschließlich Ostermontag (02.04.2018) ist von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ebenfalls geöffnet: Di, 01.05.; Do, 10.05.; So, 20.05. und zusätzlich Mo, 21.05.2018 (Pfingstmontag).

Veranstaltungsort:
Karl-Liebknecht-Straße 7
99423 Weimar